Das Poststüberl

Posthorn des Poststüberls

Inh. Petra Mühlberger
Leithengasse 6
83246 Oberwössen
info@poststueberl.com


Reservierung
(08640) 798270

Das Poststüberl

Posthorn des Poststüberls

Inh. Petra Mühlberger
Leithengasse 6
83246 Oberwössen
info@poststueberl.com


Reservierung
(08640) 798270

auf der Tageskarte

Donnerstag, 21. Februar,
zum Beispiel:

  • Schweinshaxe
    mit 2erlei Knödel
    oder >>>

Öffnungszeiten

geöffnet

  • dienstags bis sonntags
    17 bis 23 Uhr

Ruhetag

montags,
außer an Feiertagen

warme Küche

  • von 17 bis 20.30 Uhr

Festlichkeiten

  • Festlichkeiten auch außerhalb der Öffnungszeiten

aktuell

>> mehr

Winter

Derzeit bietet der Schnee im Achental ideale Wintersportbedingungen. Die Loipe entlang unseres Restaurants ist bestens präpariert.

impressum | kontakt | agb
Restaurant Poststüberl
> home >rasten

Termine rund um das Poststüberl

 

Valentinstag
mit Valentinsmenü

Valentinsmenü

Zum Valentinstag servieren wir - neben unserem Essen "à la carte" - ein besonderes Valentins-Menü:

  • zur Begrüßung einen Aperitif
  • knackiger Vorspeisensalat
  • Rinderkraftbrühe mit Pfannkuchenroulade
  • Seehecht gebraten mit Zitronenbutter und Petersilienkartoffeln
    oder
    Rinderlendensteak in Pfefferrahmsoße mit Kartoffeltalern
  • Heiße Liebe - Nachspeisenvariation

für zwei Personen 49,00 €

Bitte reservieren Sie unter
Telefon
08640/798270

Valentinstag im Restaurant Poststüberl Oberwössen

Der Heilige Valentin

Valentin von Terni war im dritten Jahrhundert nach Christus der Bischof der italienischen Stadt Terni (damals Interamna). Einer Überlieferung zufolge traute er mehrere Brautpaare, darunter Soldaten, die nach damaligem kaiserlichen Befehl unverheiratet bleiben mussten. Dabei soll er den verheirateten Paaren auch Blumen aus seinem Garten geschenkt haben. Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, standen der Überlieferung nach unter einem guten Stern. Auf Befehl des Kaisers Claudius II. wurde er am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens enthauptet.

Valentinstag

Seit dem 15. Jahrhundert werden in England Valentinspaare gebildet, die sich kleine Geschenke oder Gedichte schicken. Die Paare bildeten sich durch Losen oder durch den Kontakt am Valentinstag.

Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch mit in die Vereinigten Staaten und er kam so durch US-Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg nach Deutschland.